direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

FAQs Konto & Karte

tubIT-Konto: Passwort vergessen

Sie haben mehrere Möglichkeiten Ihr Passwort neu zu setzen Siehe 

tubIT-Konto: Aktivierungspasswort verloren

Falls Sie den Originalausdruck mit Ihrem Freischaltpasswort verloren haben, holen Sie sich als Studierende/r im Campus-Center (H 30) und als Beschäftigte/r im tubIT-Laden (EN 024) einen Ersatzausdruck. Dabei wird ein neues Freischaltpasswort gesetzt, das alte verliert seine Gültigkeit.

tubIT-Konto: Nutzername abgelehnt

Falls der Kontoname oder die E-Mail-Adresse <gewählter Kontoname>@tu-berlin.de und/oder <gewählter Kontoname>@mailbox.tu-berlin.de schon im Gebrauch ist, dann kann dieser Kontoname nicht erneut vergeben werden.

Weiterhin werden beantragte Kontonamen nach der Aktivierung auf Verstöße gegen unsere Namenskonventionen, sowie mögl. Urherberrechtssverletzung (Markennamen, Copyright, Domainnamen usw.) (http://www.tubit.tu-berlin.de/menue/dienste/konto_karte/ausfuehrunsgvorschriften/) überprüft. Im Falle einer Ablehnung werden Sie per E-Mail darüber informiert und das Konto wird nach Ablauf von 14 Tagen, gerechnet ab der Sendezeit der Benachrichtigung, gelöscht.

Bitte sichern Sie rechtzeitig ggf. wichtige Daten und E-Mails aus diesem abgelehnten Konto. Beachten Sie bitte auch, dass nach Ablauf von 7 Tagen, gerechnet ab der Sendezeit der Benachrichtigungs-Mail, keine E-Mails mehr von und an Ihr abgelehntes Konto gesendet werden.
Zur Aktivierung eines neuen tubIT-Kontos können Sie Ihr altes initiales Paßwort verwenden, mit dem Sie auch das abgelehnte Konto aktiviert hatten. Falls Sie dieses Paßwort nicht mehr kennen, gehen Sie bitte frühestens einen Tag nach Erhalt dieser E-Mail als Studierende/r zum Campus-Center (H 30) und als Beschäftigte/r zum tubIT-Laden (EN 024) und bitten dort um ein Ersatz-Provisioning-Schreiben. Auf diesem Schreiben wird Ihnen Ihr neues initiales Paßwort mitgeteilt, mit dem Sie Ihr Konto erneut auf der tubIT-Webseite aktivieren können.

tubIT-Konto: behalten beim Verlassen der TU Berlin

Nein, das ist leider nur für eine Übergangszeit (6 Monate) möglich. Das Alumni-Programm bietet Ihnen jedoch eine Mailbox an, für die Sie zumindest für Ihre E-Mails eine Adresse der Form "vorname.name@alumni.tu-berlin.de" erhalten. Dadurch können Sie innerhalb der Übergangszeit Ihren Geschäftspartner Ihre neuen E-Mail-Kontaktdaten mitteilen.

tubIT-Konto: der amtliche E-Mail-Alias

Durch das Provisioning erhält man u.a. eine Mailbox und einen  sog. amtlichen E-Mail-Alias. (Falls Sie nicht eine externe Mailbox per Weiterleitung nutzen möchten, danach werden Sie im Verlauf der Provisionierung gefragt). Die Mailbox nimmt die E-Mail an, der Alias ist ein Synonym für die Adresse, mit der man E-Mails an die Mailbox schicken kann.

Der amtl. E-Mail-Alias wird im Rahmen des Provisioning als Studierende/r im Campus-Center (H 30) und als Beschäftigte/r im tubIT-Laden (EN 024)vergeben.

  • Bei Studierenden lautet er: vorname.nachname@campus.tu-berlin.de,
  • bei Beschäftigten: vorname.nachname@tu-berlin.de.

Beispiel: Monika Mustermann hat den amtlichen E-Mail-Alias Monika.Mustermann@TU-Berlin.DE und sich das tubIT-Nutzerkonto monika.m eingerichtet. Nach dem Freischalten ist die Mailbox zu ihrem tubIT-Nutzerkonto monika.m mit folgenden Adressen  erreichbar:
•   monika.m@mailbox.tu-berlin.de
•   monika.mustermann@tu-berlin.de

Campuskarte: PIN und KPIN und Kartenleser

Mit Ihrem Dienstausweis (Campuskarte) haben Sie ein Schreiben  erhalten, das u.a. die PIN und KPIN Ihres Dienstausweises enthält. Die KPIN benötigen Sie, um Inhalte der Karte direkt auslesen zu können. Sie wird als Studierende/r im Campus-Center (H 30) und als Beschäftigte/r im tubIT-Laden (EN 024) zum Auslesen Ihres auf der Karte gespeicherten E-Mail-Alias benutzt.

Die PIN benötigen Sie, um sich zusammen mit Ihrem Dienstausweis authentisieren zu können (wie bei einer EC-Karte).

tubIT-Dienste können Sie in der Regel ohne Campuskarte nutzen. Manche sicherheitsrelevanten Dienste stehen allerdings nur im personalisierten Portal der TU Berlin zur Verfügung. Der Zugang zum personalisierten Portal ist mittels

  • Dienstausweis (Campuskarte) mit PIN
  • tubIT-Nutzernamen/Passwort und iTAN
  • tubIT-Nutzernamen/Passwort und mTAN

möglich.

Campuskarte: Kryptographie-Modul in Firefox einbinden

Nach der Installation der Campuskarten-Software starten sie Firefox, schließen sie den Kartenleser an und stecken sie ihre Campuskarte rein. Dann gehen sie auf "Firefox" > "Einstellungen" > "Verschlüsselung""Kryptographie-Module" > "Laden". Im Feld: "Modulname" geben sie z.B. "Campuskarte" ein und im Feld "Modul-Dateiname" folgenden Dateipfad "/usr/local/lib/libsiecap11.dylib" ein. Unter Safari funktioniert die Campuskarte leider nicht!

Campuskarte: "ssl error handshake failure alert" - Meldung

Bitte beachten Sie, dass der Fehler ssl error handshake failure alert verschiedene
Ursachen haben kann.

Im Zusammenhang mit der neuen Campuskarte (Campuskarte 2) fehlt meist das Kryptographie-Modul im Browser Firefox oder es wird noch die alte Campuskarten-Software verwendet:

Zum Einbinden des Kryptographie-Moduls im Browser Firefox bitte folgende Schritte
ausführen:
1. Klicken Sie auf Menü "Extras" -> "Einstellungen..." -> Bereich "Erweitert" ->Tabulator "Verschlüsselung"
2. Knopf "Kryptographie-Module" anklicken
3. Knopf "Laden" anklicken
3 a. Hinter "Modulname:" ins Textfeld z.B. "Campuskarte" eingeben
3 b. Knopf "Durchsuchen..." anklicken
3 b i. Ins Verzeichnis "c:/windows/system32/" wechseln
3 b ii. Datei "siecap11.dll" auswählen (alte Software "cmP11.dll")
3 c. Knopf "Öffnen" anklicken
4. Knopf "OK" anklicken
5. Knopf "OK" anklicken
6. Knopf "OK" anklicken

Sollte diese Datei nicht vorhanden sein, ist wahrscheinlich keine oder eine
veraltete Campuskarten-Software installiert worden. In diesem Fall laden Sie bitte
aus dem TU Portal die Software für Ihr Betriebssystem herunter und binden Sie dann das
Kryptographie-Modul für Firefox ein.

Campuskarte: Fehlermeldung wegen abgelaufenem Zertifikat

Falls die Zertifikate Ihrer Campuskarte abgelaufen sind, können Sie diese im persönlichen Portal verlängern unter „Mein Profil“ -> Zertifikate der Campuskarte verlängern“.

Campuskarte: Pluginfehler beim Verlängern der Zertifikate

Ab Java Version 7u51 gibt es eine Security Fehlermeldung beim Verlängern der Zertifikate im Portal. Stellen Sie sicher, dass Sie Administratorrechte haben.

Führen Sie folgende Schritte aus:

Systemsteuerung --> Java --> Sicherheit --> Sitelist bearbeiten --> hinzufügen.

Tragen Sie dort folgenden Link ein: https://aagw.tubit.tu-berlin.de

Bestätigen Sie alle Fenster mit "OK".

Campuskarte: Wie lautet die PIN bzw. PUK?

Die PIN ist die Geheimzahl für ihre Campuskarte ( PIN steht für Personal Identity Number  - Persönliche Identitäts Nummer). Die PIN besteht aus fünf Ziffern, die beim Einloggen in das TU-Portal eingegeben werden müssen. Die PIN darf natürlich nicht an andere weitergegeben werden. Jede/r Campuskarteninhaber/in ist für den vertraulichen Umgang ihrer/seiner PIN selbst verantwortlich. Damit Sie ganz sicher sein können, dass auch nur Sie Ihre beiden PINs kennen, sollten Sie nach Erhalt Ihrer Campuskarte die PINs ändern. Nutzen Sie dafür die Campuskarten-Software, die Sie auf Ihrem Rechner installieren müssen, um Zugang zum TU Portal zu bekommen.

Für den Fall, dass Sie eine Ihrer PINs vergessen haben und nach dreimaliger Falscheingabe die Karte gesperrt ist, wird die persönliche PUK benötigt. Die PUK wird wie die PIN der/dem Campuskarteninhaber/in vertraulich in Form eines PIN-Briefes mitgeteilt. Die Aufgabe der PUK ist es, die Karte nach einer Sperrung wieder benutzbar zu machen. Nach Verlust der PUK ist es nicht mehr möglich, eine gesperrte Karte wieder zu entsperren, deshalb ist diese an einem sicheren Ort zu verwahren.

Falls Sie oder Ihr Arbeitsplatzbetreuer das nicht kann, helfen wir Ihnen im tubIT-Laden (EN 24) gern weiter.

Campuskarte: Campuskarte verloren oder beschädigt

Ist Ihre Campuskarte abhanden gekommen, muss sie sofort gesperrt werden. Andernfalls besteht die Gefahr missbräuchlicher Nutzung speziell der Ausweisfunktionen der Campuskarte durch unberechtigte Dritte. Bitte gehen Sie dazu als Studierende/r ins Campus-Center (H 30) und als Beschäftigte/r in den tubIT-Laden (EN 024). Dort erhalten Sie Ihre neue Campuskarte gegen Vorlage eines gültigen Personalausweises (bzw. Reisepass).

Wenn Ihre Campuskarte durch Beschädigung unbrauchbar geworden ist, können Sie als Studierende/r im Campus-Center (H 30) und als Beschäftigte/r im tubIT-Laden (EN 024) eine neue Karte beantragen. Ihre alte Karte wird gesperrt und eingezogen.

Campuskarte: Neuausstellung Campuskarte

Die Neuausstellung einer Campuskarte verursacht Kosten.  Studierende müssen für Neuausstellungen bei Verlust ihrer Campuskarte einen Betrag von ca. 16 EUR entrichten. Gemäß Dienstvereinbarung Campuskarte müssen Beschäftigte der TUB jedoch nur dann einen Kostenbeitrag entrichten, wenn Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zu der Notwendigkeit einer Neuausstellung geführt haben. Im Übrigen werden Campuskarten als Dienstausweis kostenlos zur Verfügung gestellt.

Campuskarte: Ersatzkarte beantragen

Sie können eine Ersatzkarte bequem online beantragen:

  1. Rufen Sie dazu an einem beliebigen Rechner mit Internetzugang die Web-Seite der TU Berlin auf (http://www.tu-berlin.de) und melden sich dort mit Ihrem tubIT-Konto und dem Passwort an.
  2. Klicken Sie links auf "Mein Profil"->"Ersatzkarte beantragen".

Campuskarte: Campuskarte Rückgabe

Die Chipkarten bleiben auch nach Übergabe an Sie Eigentum der TU Berlin. Wenn Sie aus dem Dienst ausscheiden bzw. Ihr Studium abgeschlossen haben oder sich aus anderen Gründen exmatrikulieren oder exmatrikuliert werden, muss die Campuskarte zurückgegeben werden.

Bitte geben Sie Ihre Campuskarte als Studierende/r im Campus-Center (H 30) und als Beschäftigte/r im tubIT-Laden (EN 024) ab oder schicken Sie sie dorthin.

Campuskarte: Installation der Campuskarten-SW (Mac OS X)

Schritt 1: Melden sie sich im Portal mit ihrem tubIT Benutzernamen und Passwort an und wählen Sie "Campuskarte".

Schritt 2: Klicken Sie auf die MAC OS - zip Datei um die Datei herunter zu laden und entpacken Sie das archiv durch Doppelklick.

Schritt 3: Den ausgepackten Ordner und dann Packages öffnen. Auf die CardOS_API_*.dmg Datei doppelklicken und anschließend das Programm durch doppelklick installieren.

Schritt 4: Firefox starten. Anschließend auf "Einstellungen">"Verschlüsselung">"Kryptographie-Module"> "Laden" klicken.

Schritt 5: Einen Namen, z.B. Campuskarte, eingeben. Als Modul-Dateiname /usr/local/lib/libsiecap11.dylib eingeben. (Kartenleser muss bereits angeschlossen und die Karte sich im Kartenlser befinden!)

Bei erfolgreicher Einrichtung wird anschließend das Modul angezeigt.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe