direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

GitLab

GitLab ist eine webbasierte Software zur Versionierung und gemeinsamen Bearbeitung von Programmcode mit Git. Kernkomponente ist ein Webportal an dem sich die Benutzer anmelden und eigene Projekte anlegen können. Für jedes Projekt wird automatisch ein Git-Repository angelegt, in dem dann der Programmcode versioniert abgelegt werden kann. Zusätzlich stellt GitLab zu jedem Projekt ein Wiki und einen Issue Tracker bereit, über die dann Dokumentationen angeboten bzw. Fehler oder Änderungswünsche am Programmcode erfasst und verwaltet werden können.

Für die gemeinsame Arbeit können andere Benutzer zu einem Projekt direkt oder via Gitlab-Gruppe hinzugefügt werden, wobei differenzierte Berechtigungsstufen möglich sind. Projekte können privat  (mit individuellen Rechten für Projektmitglieder), intern (lesbar für alle angemeldeten Benutzer) und öffentlich, d.h. weltweit zugänglich, (lesbar für Nicht-Authentisierte) sein.

Funktionsweise und -umfang entsprechen im Wesentlichen dem bekannten Webdienst „github.com“, jedoch werden alle Daten auf Servern des tubIT Rechenzentrums gespeichert.

Der Dienst ist somit ideal für das Verwalten von Programmcode, egal ob allein oder im Team.

Zielgruppe

Alle TUB-Angehörigen können den Dienst mit ihrem provisionierten Benutzer verwenden. Eine Freischaltung oder Aktivierung des Dienstes ist nicht notwendig.

Hinweis: Damit Sie einen Benutzer zu einem Projekt oder einer Gruppe hinzufügen können, muss sich dieser mind. einmal bei GitLab angemeldet haben.

Zugang

Der Zugriff auf das Webportal erfolgt über https://gitlab.tubit.tu-berlin.de. Zur Anmeldung verwenden Sie bitte Ihren provisionierten Benutzer. Die Git-Repositories der angelegten Projekte können mit den üblichen Git-Clients via HTTPS und SSH verwendet werden. Derzeit steht GitLab ausschließlich in englischer Sprache zur Verfügung.

Support

Zu  Git und GitLab existieren bereits zahlreiche Dokumentationen, weshalb wir auf eigene Unterlagen verzichtet haben.  http://git-scm.com/ oder http://doc.gitlab.com/ce/

Nach Update keine hierarchischen Namensräume mehr

Donnerstag, 06. September 2018

Nach dem Gitlab-Update gibt es keine Unterstützung mehr für hierarchische Namensräume (subgroups). Dies wurde in Version 9.3 abgeschafft. Repository-URLs der Form

git@gitlab.tubit.tu-berlin:devices/interfaces/modules/usb.git

lauten nun

git@gitlab.tubit.tu-berlin:devices-interfaces-modules/usb.git,

analoges gilt für den Zugriff über https.

Duplikate, die dadurch entstehen, sind mit fortlaufenden Nummern eindeutig gemacht worden. Passen Sie Remote-URLs in lokalen repositories bitte entsprechend an.

Bei den dazugehörigen Namen überlebt nur die letzte Komponente, auch hier ggf. ergänzt um eine solche Nummer. Bei dem obigen Beispiel wurde also aus

Devices/InterFaces/Module => Module

 

 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe